Selbstverständnis online!

Das antifaschistische Bündnis „Duisburg stellt sich quer“, welches sich bereits im Jahre 2010 in Duisburg Marxloh erfolgreich mit mehreren tausend Menschen gegen die Aufmärsche der neofaschistische Partei NPD und der rechtspopulistischen Splitterpartei PRO NRW in den Weg gestellt hatte, hat sich neu konstituiert, um der wachsenden fremdenfeindlichen und teilweise pogromartigen Hetze gegen Asylsuchende und Zuwanderer aus Bulgarien und Rumänien eine entschlossene und antirassistische Arbeit entgegen zu setzen.

uberuns_dssq2010

Die unterstützenden Gruppen und Einzelpersonen sind sich darüber einig, dass in Duisburg kein Platz für rechtsradikale Hetze ist und dass rechte Aufmärsche mit aller Entschlossenheit verhindert werden müssen.

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.