PM: PEGIDA-Anhänger attackieren DSSQ-Infostand

Heute Nachmittag haben Rassisten und Neofaschisten von PEGIDA NRW versucht, die Teilnehmer des DSSQ-Infostandes zu provozieren und haben mit Gegenständen die Aktivisten des DSSQ-Bündnisses in der Duisburger Innenstadt attackiert.

Während die Aktivisten des DSSQ-Bündnisses vor dem Forum auf der Königstraße ihren Infostand aufgeschlagen haben, haben sich ungefähr acht bekannte PEGIDA-Anhänger am Eingang des Forums versammelt und haben mit provozierender Geste Fotos von DSSQ-Aktivisten aufgenommen. Daraufhin haben die Aktivisten einen vor Ort anwesenden Polizeibeamten angesprochen und haben ihn auf die gezielte und offensichtliche Provokation aufmerksam gemacht. Dieser hat jedoch zur Kenntnis gegeben, dass er nichts dagegen unternehmen könne.

Kurze Zeit später haben die PEGIDA-Anhänger angefangen, unmittelbar vor den DSSQ-Aktivisten Flugblätter von PEGIDA NRW zu verteilen, infolgedessen ist es zu einer Diskussion zwischen den Aktivisten und den PEGIDA-Anhängern gekommen. Die Rassisten und Neofaschisten von PEGIDA NRW sind handgreiflich geworden und haben mit Gegenständen und Fäusten auf die Teilnehmer des DSSQ-Infostandes eingeschlagen. Die Anmelderin des DSSQ-Infostandes hat dann die Polizei über die gezielte und offensichtliche Provokation benachrichtigt, die wenige Minuten später mit etwa sechs Einsatzwagen vor dem Forum eingetroffen ist.

Anschließend haben die Teilnehmer des DSSQ-Infostandes Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung erstattet. Die Polizei hat den PEGIDA-Anhängern Platzverweis erteilt. Ungefähr eine Stunde nach der Provokation haben sich erneut PEGIDA-Anhänger in der Nähe des Infostandes versammelt, dieses Mal verstärkt durch etwa zwanzig HoGeSa-Anhänger, und haben versucht, die Aktivisten einzuschüchtern.

Trotz der Provokation haben die Aktivisten des DSSQ-Bündnisses ihren Infostand zu Ende geführt und die Duisburger dazu aufgerufen, den Protest gegen diese von Rassisten und Neofaschisten initiierten und durchsetzten Bewegung weiter zu führen und zu stärken. Wir lassen uns von nichts und niemandem einschüchtern und rufen erst recht für Montag ab 18:30 Uhr zur Gegenkundgebung vor dem Duisburger Hauptbahnhof auf.

Duisburg stellt sich quer – 30.01.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.